Schmaler Rollator für die Wohnung

Wer auch in seiner Wohnung auf einen Rollator angewiesen ist, der verlangt natürlich ganz andere Eigenschaften, als für einen Rollator zum Einkaufen oder zum Wandern. In der Wohnung muß der Rollator:

  • möglichst schmal sein, damit man überall mit ihm hinkommt
  • natürlich auch so leicht wie möglich. Denken Sie nur an die Türschwellen! Ein leichter Rollator kommt da viel einfacher rüber.
  • kein unnützes Zubehör haben. Einen Sitz werden Sie mit Sicherheit nicht brauchen, den Schirmständer wohl auch nicht. Aber ein Tablett, oder ein Korb, könnte schon vorhanden sein. Damit können Sie dann Gegenstände transportieren, zum Beispiel Ihr komplettes Frühstück aus der Küche  bis zum Balkon. Darauf würde ich auch in der Wohnung nicht verzichten.

Schmale Rollatoren für die Wohnung bis 60 cm Breite

Der Rollator für die Wohnung

schmaler Rollator Wohnung

Wenn der Weg eng wird, ist ein schmaler Rollator von Vorteil

Bremsen werden Sie wohl auch nicht unbedingt brauchen, obwohl die ja bei fast jedem Rollator mit angebaut sind. Wichtig ist aber auch bei einem Rollator für die Wohnung, daß er sich auf Ihre Griffhöhe einstellen läßt. Denn wenn er zu tief ist, laufen Sie immer gebückt herum, was mit Sicherheit nicht gut für die Wirbelsäule ist. Für den Nacken aber auch nicht!

Der Rollator für die Wohnung sollte auf jeden Fall auf Ihre Größe einzustellen sein. Das ist eigentlich schon der wichtigste Tipp, den ich Ihnen  geben kann, wenn Sie einen Rollator für die Wohnung brauchen.

Schön, und vor allem kostengünstiger, wäre es allerdings, wenn Sie diesen Rollator auch außerhalb der Wohnung benutzen könnten. Doch da gibt es ein Problem:

Der Allround – Rollator

Den Rollator für alle erdenkliche Fälle gibt es einfach nicht!  Dazu sind die Anforderungen auch zu unterschiedlich:

  • Einer braucht seinen Rollator für den täglichen Weg zum Supermarkt. Da braucht er Sitz (oder auch nicht), Einkaufskorb oder Netz, Bremsen, Federung (oder auch nicht), Beleuchtung in der dunklen Jahreszeit, und sehr schwer sollte der Rollator auch nicht sein. Aber möglichst auch faltbar!
  • Der andere benutzt seinen Rollator am meisten in der Wohnung, außerhalb hat er vielleicht ein Elekromobil, was ja manchmal vorteilhafter ist. Er möchte seinen Rollator also lieber schmal, leicht und klappbar. Auf einen Sitz verzichtet er, auch auf Transportmöglichkeiten wie Tablett und Netz. Bremsen braucht er auch kaum, dafür soll der Rollator as Zweitgerät möglichst preisgünstig sein. Genau so wenig wird er den nur in der Wohnung benutzten Rollator gegen Diebstahl schützen müssen.
  • Es gibt aber zunehmend immer mehr Senioren, die mit ihrem Rollator Spaziergänge unternehmen oder sogar längere Wanderungen. Sie haben nun ganz andere Ansprüche: Hier stehen Stabilität und Federung im Vordergrund, möglicht viel Stauraum für mitgeführten Proviant und ein bequemer Sitz für die verdiente Pause.  Schmal wie in der Wohnung muß er nicht sein, sehr leicht eigentlich auch nicht. Aber sehr gut anpaßbar, damit auf den stundenlangen Wanderungen keine Probleme auftreten.

Breite: 57 cmBreite: 58 cmBreite: 55,5 cmBreite 60 cmBreite: 55 cm


Zu Hause mit dem Rollator

Aber wir wollen ja hier sehen, wie denn ein Rollator für die Wohnung beschaffen sein muß. Und da sind schon die wichtigsten Kriterien angesprochen worden:

  • schmal
  • leicht
  • wendig

Schmal ist schon klar: möglich wenig Breite. Achten  Sie hier aber auch darauf, daß  manche Rollatoren zwar schmal sind, die Griffstangen aber trotzderm weit nach rechts und links ausschlagen.

Leicht ist heute kaum noch ein Problem: Die meisten Rollatoren werden aus Aluminium gefertigt und sind dann wirklich sehr leicht. Allerdings sollte das Chassis auch nicht zu dünn sein: Es könnte bei extremer Beanspruchung einknicken! Bei deutschen Produkten ist das aber nicht zu erwarten.

Wendig sollte der Rollator für die Wohnung auch sein, ganz klar. Wenn Sie im Flur um die Ecke biegen wollen, und dazu den ganzen Rollator anheben müssen, ist das anstrengend und belastend. Deshalb muß der Rollator auch für den Innenraum mit lenkbaren, oder wenigstens beweglichen Rädern ausgestattet sein.

Schmaler Rollator für die Wohnung – meine Favoriten