Zubehör zum Rollator

Ein Rollator ist eine Gehhilfe, die auf der Straße für die verschiednesten Notwendigkeiten ebenso geeignet ist wie für eine sichere Bewegung in der Wohnung. Aus diesem Grund sind sie auch zum Teil unterschiedlich konstruiert und aufgebaut, und auch das Zubehör ist nicht überall gleich. Reflektoren für den Rollator in der Wohnung werden Sie wahrscheinlich eher nicht brauchen.

Das Rollator Zubehör

Das ändert sich aber, wenn Sie Ihren Wohnungsrollator auch öfter mit ins Freie nehmen. Einige Dinge wie Sitz, Tasche oder Einkaufskorb und Bremsen sind bei fast allen Rollatoren vorhanden. Andere Sachen nicht: Weil die in der Wohnung eben nicht benötigt werden. Das, was fehlt, kann aber meistens ganz praktisch aus dem Zubehörhandel ergänzt werden.

Die Gehstock Halterung

Klassisches Beispiel ist eine Halterung für Ihren Gehstock. In der Wohnung werden Sie diese vielleicht nicht vermissen, aber außerhalb kann sie schon einen Sinn machen. Denn diesen Gehstock sollten Sie immer mitführen, wenn Ihnen das Laufen Schwierigkeiten bereitet und Sie etwas brauchen, woran Sie sich im Ernstfall festhalten und aufstützen können. Denn es können immer wieder Situationen auftreten, wo Sie mit dem Rollator nicht weiter kommen und auf Ihren Stock angewiesen sind.

Schön, wenn er dann dabei ist!

Damit Sie den Gehstock nun nicht lose nebenbei mitführen müssen, und er Ihre Bewegung eventuell sogar behindert, gibt es spezielle Gehstockhalter für Rollatoren. Diese werden fest am Rollator angebaut, und der Gehstock kann dann mit einer Hand reingedrückt werden und wird dann sicher und stabil festgehalten.

Die Ankipphilfe

Moderne Rollatoren sind zwar sehr leicht, das aber auch nur, wenn sie leer sind. Befindet sich ein größerer Einkauf in Ihrem Korb oder in der Tasche, können die zusätzlichen Kilo ganz schnell zur Last werden. Kommen jetzt noch Bordsteinkanten oder Baustellen in den Weg, muß der Rollator eventuell angehoben werden, um das Hindernis zu überwinden.

Dabei helfen Ihnen sogenannte „Ankipphilfen„. Diese werden an den Hinterrädern fest mit der Gehhilfe verbunden. Taucht nun ein Hindernis auf, tritt man einfach mit einem Fuß auf diese Ankipphilfe, und der Rollator erhebt seine Vorderachse. Damit ist ein leichteres passieren möglich.

Viele der angebotenen Rollatoren sind schon serienmäßig mit solch einer Ankipphilfe ausgestattet, aber halt nicht alle. Auch hier ist es möglich, das Fahrzeug mit Teilen aus dem Zubehör nachzurüsten.

Halterung für Schirme

Rollatorschirm

Ein Schirm am Rollator schützt vor Regen und Sonne

Wer viel mit seiner Gehhilfe unterwegs ist, der wird wissen, wie schnell das Wetter umschlagen kann. Plötzlich zieht innerhalb von Minuten eine Regenwolke auf und ein Platzregen rasselt auf Sie nieder. Natürlich ist gerade kein Ort in Sicht, wo Sie sich unterstellen können. Wie schön wäre jetzt ein Regenschirm!

Auch solch einen Schirm können Sie ständig mitführen, wenn Sie viel draußen unterwegs sind. Dazu läßt sich nahezu jeder Rollator mit einer Schirmhalterung nachrüsten, wenn sie nicht schon von anfang an vorhanden war. Doch hier gibt es sehr viele unterschiedliche Modelle zu kaufen: Nicht alle passen generell an jeden Rollator. Auch wenn etwas von „universelle Halterung“ geschrieben steht: Verwenden Sie am besten nur Halterungen vom Hersteller Ihrer Gehhilfe, oder probieren Sie vorher, ob sie paßt.

Doch auch wenn es nicht regnet, kann ein Schirm notwendig werden. Machen Sie zum Beispiel eine Pause auf dem Sitz Ihres Rollators, weil es im Moment einfach nicht mehr geht, und die Sonne scheint Ihnen unbarmherzig auf den Kopf, kann es schnell einen Sonnenstich geben. Ein aufgespannter Schirm hält nicht nur den Regen ab, sondern auch die Sonne! Oftmals denkt man gar nicht an solche Kleinigkeiten, bis man selbst in solch eine bedrohliche Situation gerät.

Schutz vor dem Rollator Diebstahl

Rollator Schloss

Ein stabiles Schloss schützt vor Diebstahl

Rollatoren werden immer häufiger entwendet. Ob im Hausflur oder vor dem Supermarkt: Ein ungesicherter Rollator verschwindet heutzutage genau so schnell wie ein nicht angeschlossenes Fahrrad. Ein einfaches Fahrradschloß ist schon erst einmal eine kleine Hürde für Langfinger, denn ohne Werkzeug bekommen die das in der Regel auch nicht so schnell auf und suchen sich dann lieber eine leichtere Beute.

Einen Beitrag zum Rollatorklau habe ich schon einmal geschrieben. Daran hat sich bis heute nicht viel geändert: Rollatordiebstahl – so können Sie sich sichern

Reflektoren am Rollator

Rückstrahler werden in unzähligen Ausführungen angeboten, und wenn Sie Ihre Gehhilfe mit auf die Straße nehmen, sollten Sie auch unbedingt welche montiert haben. Diese habe sich schon unzählige M;ale bewährt, um in der Dunkelheit schneller erkannt zu werden. Denken Sie immer daran: Sie sind beim Überqueren der Straße nicht mehr einer der Schnellsten, da kann ein Autofahrer schnell zu einer Fehleinschätzung kommen.

Ich hatte schon mehrmals erlebt, daß ich dunkle Personen am Fahrbahnrand (mit und ohne Rollator) bei Dunkelheit und blendendem Gegenverkehr erst sehr spät wahrgenommen habe.

Reflektoren erhöhen die Sicherheit auf jeden Fall und sollten an keinem Rollator fehlen!