Rollator zum Falten

Ein Rollator ist ein wunderbares Hilfsmittel, wenn man vorübergehend oder dauernd nicht mehr so gut zu Fuß ist. Das hat auch die Industrie erkannt, und deshalb gibt es heute Rollatoren in allen erdenklichen Ausführungen und Preisklassen.

Worauf kommt es nun aber bei einem guten Rollator an? Das ist eine Frage, die sich nicht in einem Satz beantworten läßt, denn jeder Rollator hat seine Vorteile, aber auch einige Nachteile, und ist auf den Verwendungszweck zugeschnitten.

Dies ist die Übersichtsseite der beliebtesten Rollatoren zum Falten. Nähere Eigenschaften für das bestimmte Modell klicken Sie bitte auf das Bild.

Rollator faltbar


Rollator faltbar

Rollator platzsparend zusammen gefaltet
Foto:Amazon

Warum muß ein Rollator eigentlich faltbar sein? Geht da nicht die Stabilität verloren?

Nun ja, bei den ersten Geräten war es in der Tat so, und auch heute sind die ganz preisgünstigen Faltrollatoren nicht unbedingt die stabilsten. Es ist wie immer: Man muß einen Kompromiß machen.

Wenn man den Rollator meistens in der Wohnung benutzt, muß er auch nicht unbedingt zum falten sein. Auch außerhalb nicht, aber es hat doch einige Vorteile. So kann man einen zusammengefalteten Rollator viel leichter transportieren und eine Treppe herunter oder herauf tragen.

Auch für die Mitnahme im Auto ist natürlich ein Rollator, den man zusammenklappen kann, viel günstiger.

Doppelt faltbarer Rollator

Die Rollatoren der modernen Generation sind fast immer zum Zusammenfalten. Übrig bleibt ein Packmaß, das in fast jeden Kofferraum paßt, und auch bei Bus und Bahn sowie im Flugzeug keine Probleme bereitet. Aber einige Hersteller gehen noch weiter: Sie bauen Rollatoren, die sind zweimal zusammen zu klappen. Dadurch ergibt sich dann noch einmal ein geringeres Maß des gefalteten Rollators: Auch Kleinwagen wie zum Beispiel der Smart können jetzt einen gefalteten Rollator in ihrem Kofferraum transportieren.

Das es sich dabei nicht nur um spartanisch ausgestatte Gehhilfen handelt, kann man an Beispielen wie dem Doppelt Faltbaren Rollator von Trendmobil sehen. Sitz, Rückengurt, Tasche – alles dran! Und trotzdem ist er zusammengefaltet nur 73 x 30 x 40 cm klein.

Der Einsatzzweck des Rollators

Ein Rollator wird von vielen sehr unterschiedlichen Menschen gebraucht:

  • die einen sind eher klein und schmächtig, da muß diese Gehhilfe besonders leicht sein
  • andere sind korpulenter und schwerer, der Rollator muß in diesem Fall weitaus stabiler sein, und darf auch etwas mehr wiegen
  • Der eine braucht seinen Rollator, und ihn als Einkaufswagen zu nutzen. Dann muß er ein großes Fassungsvermögen haben
  • ein anderer braucht nicht so viel „Kofferraum“, ihm ist ein stabiler Sitz lieber, weil er vielleicht gerne Wandern geht und einen Rastplatz braucht

Die Gründe sind sehr verschieden und widersprechen sich teilweise auch noch. Einen Rollator, der nur die besten Eigenschaften hat und für jeden geeignet ist, kann es gar nicht geben!

Der Rollator für die Wohnung

Rollator faltbar

Spezieller Rollator für die Wohnung

Ein Rollator, der unterwegs gut und hilfreich ist, kann natürlich auch in der Wohnung genutzt werden. Damit müssen Sie sich beim Gehen nicht immer an irgendwelchen Möbelstücken festhalten, und auch beim Waschen im Badezimmer ist ein Wohnungsrollator mit Sitz eine schöne Sache.

Nun sind aber die meisten Rollatoren, wenn sie in der Wohnung eingesetzt werden, zu groß, zu breit und zu unhandlich. Deswegen werden spezielle Rollatoren für die Wohnung hergestellt, diese sind zum Teil so spezifisch, daß sie außerhalb nicht zu gebrauchen sind.

Eine Ausnahme sind die leichten Rollatoren, die für einen einfachen Transport entwickelt wurden. Sie sind ultraleicht, faltbar und trotzdem relativ stabil. Mit solch einer Gehhilfe kann man prima verreisen, denn weil sie nicht viel Platz benötigen, passen sie gut ins Gepäckabteil von Bus und Bahn. Und sind am Zielort sofort wieder einsatzbereit.

Auch für den Transport im Pkw eignen sich die leichten Rollatoren besser. Denn beim Hochheben ist jedes Gramm zuviel zu schwer.

Der Rollator und seine Eigenschaften

Auf dieser Seite werden die bekanntesten und beliebtesten Rollatoren vorgestellt und mit allen Einzelheiten beschrieben. So können Sie sich ein Bild von dem Rollator machen, der am besten Ihren Ansprüchen gerecht wird, und Sie bei der täglichen Verwendung nicht enttäuscht.

Aber auch, wenn Sie sich für ein Modell entschieden haben, daß Sie hier nicht finden, werden einige Teile der Beschreibungen sicher eine Hilfe sein. Denn auf was es ankommt, wie sich die verschiedenen Rollatoren im Test zeigen, das werden Sie hier finden.

Durch Recherche im Internet (die Ihnen dadurch erspart bleibt) und durch viele praktische Versuche in Sanitätshäusern und Kaufhäusern, Gespräche mit Senioren und Senioren auf der Straße und im Seniorenheim konnte ich mir eine Meinung bilden. Die ist natürlich subjektiv: Wenn mir ein Rollator etwa nicht gefällt, soll das nicht heißen, daß er schlecht ist. Außer er hat ein paar gravierende Mängel. Aber ich bin fast zwei Meter groß, da ist das Handling mit einem Rollator natürlich anders als bei meiner Frau mit 1,58m.

Rollator im Angebot

Auch Discounter bieten ja hin und wieder Rollatoren an, und die sind oft gar nicht mal so schlecht. Dafür aber absolut preisgünstig.

Wenn ich solche Angebote sehe, und der Rollator ist wirklich gut, dann stelle ich ihn in der Rubrik „Angebote“ vor. Ich gehe hin zum Discounter und teste den Rollator auf all seine Eigenschaften, die er bringen muß. Dann fälle ich ein Urteil und veröffentliche es hier.

Allerdings kommt es nicht sehr oft vor, daß Rollatoren über die Discounter vertrieben werden. Noch nicht, aber ich denke, mit zunehmendem Alter der Bevölkerung wird sich das bald ändern.

Und dann können Sie neben Butter, Brot und Fleisch eben auch gleich einen Rollator kaufen, um Ihren Einkauf sicher nach Hause zu bringen.